Reitzentrum - glückliche Pferde, aber vor allem glückliche Menschen

Das Reitzentrum wurde 1994 mit dem Kauf von vier Islandpferden gegründet. Aktuell besteht die Herde aus 12 Islandpferden.

Die Wahl fiel auf Islandpferde, weil sie aufgrund ihres ausgeglichenen Gemüts, ihrer menschenbezogenen Art, ihres hohen Aufforderungscharakters und durch ihr ansprechendes Äußeres, bestens geeignet sind.

Das Reitangebot und die Arbeit mit den Pferden richtet sich im Kern an Bewohnerinnen und Bewohner und Klienteninnen und Klienten der Eingliederungshilfe, Patienteninnen und Patienten der Fachklinik und an Kinder der Frühförderstelle im Kreis Heinsberg sowie der Rurtalschule.

Die Arbeit mit den Pferden und das Reiten sprechen den Menschen ganzheitlich über alle Sinne an. Im Mittelpunkt steht die individuelle Förderung von Motorik, Körperwahrnehmung, Befinden und Verhalten.

Neben der reittherapeutischen Dienstleistung und der Betreuung von Klientinnen und Klienten der Tagesstruktur, bietet das Reitzentrum seit Anfang 2020 auch Arbeitsplätze für Werkstattbeschäftigte der WfbM Profil an.
In diesem Rahmen erhalten die Beschäftigten Anleitung für die Begleitung und Versorgung der Pferde und können hier eine enge Beziehung zu den Tieren pflegen.

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube