Das Eingangsverfahren

Im Eingangsverfahren, das sich in der Regel über drei Monate erstreckt, stellen Fachleute fest,  

  • ob die Werkstatt die geeignete Einrichtung zur Teilhabe am Arbeitsleben ist,
  • welche berufsbildenden Leistungen in Frage kommen,
  • welche Berufsfelder der Werkstatt am besten geeignet sind.
StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube